Beitragen

Das Themenportal Europäische Geschichte hat es sich zur Aufgabe gemacht, Materialien und Darstellungen zur Geschichte Europas und der EuropäerInnen vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart zu veröffentlichen. Typische Beiträge bestehen jeweils aus ein 6 bis 10 Seiten langen Essay und einer dazugehörigen Quelle. Die Beiträge des Themenportals richten sich an ExpertInnen in den Geschichtswissenschaften, sollen aber durch einen einladenden, essayistischen Stil auch das Interesse einer breiten Fachöffentlichkeit außerhalb des epochalen, methodischen oder fachlichen Rahmens der Texte wecken.

Über neue Einreichungen freuen sich die HerausgeberInnen und Redaktion des Themenportals jederzeit. Sie können die Redaktion mit einem Quellen- und Themenvorschlag kontaktieren oder einen Essay samt Quelle einreichen. Es werden Beiträge veröffentlicht, die auf Deutsch, Englisch, oder Französisch verfasst wurden. Zudem müssen alle Beiträge einen deutlichen Bezug zur europäischen Geschichte aufweisen. Beim Themenportal Europäische Geschichte handelt es sich um eine Peer-Review-Plattform, weshalb alle eingereichten Beiträge nach einer redaktionellen Prüfung anonymisiert an zwei Mitglieder des HerausgeberInnen-Gremiums zur Begutachtung gesendet werden. Bitte beachten Sie, dass auf dem Themenportal Europäische Geschichte nur Originalbeiträge, keine Zweitpublikationen veröffentlicht werden können. Bei einer grundsätzlich positiven Einschätzung des Beitrages werden dem/der VerfasserIn die Gutachten anonymisiert zugesendet, auf deren Grundlage etwaige Überarbeitungen vorgenommen werden können.

Wichtige Hinweise zum Format der Beiträge finden Sie im Konzeptpapier (PDF) und den redaktionellen Hinweisen (PDF). Hinweise zu einer möglichen Vergütung durch die Verwertungsgesellschaft Wort (VG-Wort) können Sie hier finden.

Ansprechpartner der Redaktion des Themenportals Europäische Geschichte:

Tonio Schwertner
Humboldt-Universität zu Berlin
Tel.: (030) 2093-70657
clio.redaktion-europa@geschichte.hu-berlin.de